Meilensteine von Vitracom

  • Im Jahr 2000 wurde Vitracom aus dem Fraunhofer-Institut für Informations- und Datenverarbeitung (IOSB Karlsruhe) heraus gegründet. Ziel war es, die dort entwickelten Verfahren zur intelligenten Videoüberwachung in markt- und kundengerechte Lösungen umzusetzen. 2005 erfolgte die Umwandlung in die Vitracom AG.
  • 2006 stieg das börsennotierte japanische Unternehmen Kozo Keikaku Engineering Inc. bei Vitracom ein.
  • Mit dem erfolgreichen Abschluss der Projekte HERMES und VeRSiert in 2011 bewies Vitracom seine Kompetenz für die Sicherheit bei Großveranstaltungen. Im gleichen Jahr wurde auch der Warteschlangen- und Kassen-Manager eingeführt.
  • 2013 führte das Projekt Patronus, „Sensorbetreutes Wohnen“, zur Markteinführung von Safe@home, einem videobasierten Notfallsystem für sicheres und selbstbestimmtes Wohnen im Alter.
  • Im Januar 2014 beschlossen Vitracom und Visapix ihre Kooperation.